Günther Uecker

Reutlingen


Von September 2015 bis März 2016 entstanden bei der Firma Graffiti Siebdruck in Reutlingen unter Leitung von Sebastian Wendel 31 Sieb- und 6 Sanddrucke für das Kunstwerk „Huldigung an Hafez“. Von Uecker direkt bemalte Transparentfolien dienten als Druckvorlagen für dieses sehr aufwendige Projekt. Die Motive auf den Druckvorlagen wurden in unterschiedlichen Belichtungszeiten auf die Siebe übertragen, um so die verschiedenen Dichtebereiche der einzelnen Farben exakt darstellen zu können – in der Fachsprache nennt man das Verfahren einen Stufensiebdruck. Zusätzlich stellte Uecker dem Druckerteam eine farbige Miniaturvorlage (Aquarell auf Papier DIN A5) der erwünschten Motive zur Verfügung, an denen sie die Druckfolge der Farben ablesen konnten. Wichtig war hierbei, dass die Drucke nicht flächig plakativ wirkten sondern geradezu aquarellhaft. Durch die unterschiedlichen Belichtungszeiten blieben die wässrig lasierten Bereiche des Gemalten genauso erhalten wie die satt deckenden.

Für die Sanddrucke wurde der Sand so eingefärbt, dass er dem von Uecker mitgebrachten Sand aus Shiraz glich. Alle Motive wurden auf hochwertigem Museumskarton gedruckt. Die ersten Andrucke überwachte Günther Uecker persönlich in Reutlingen. Gemeinsam realisierte man einen ausdrucksstarken Werkzyklus, der durch das Zusammenspiel aus Farben sowie den Rhythmus von ruhigen und starken Blättern besticht. Voller Begeisterung berichtete Wendel von seiner Zusammenarbeit mit dem Künstler: „Das ist ein sehr emotionaler, impulsiver Mensch, dabei aber sehr herzlich und offen im Umgang.“ Die Arbeit an den Blättern zur „Huldigung an Hafez“ war ein Projekt der besonderen Art, das auch einem so erfahrenen Drucker wie Sebastian Wendel und seinen Kollegen für immer in Erinnerung bleiben wird.